Was ist Mumijo

Gesäubert von Beimischungen hat Mumijo schwarze Farbe, auf der Oberfläche ist es glänzend. Seine Konsistenz ähnelt sich dem Asphalt. Es löst sich fast augenblicklich auch durch die Körpertemperatur (auf der Hand). Es hat einen ausdruckvollen bitteren unverwechselbaren Geschmack und charakteristisches besonderes Aroma. Es löst sich sehr leicht im Wasser. Im Spiritus löst es sich nicht. Nach Anrührung muss das feine Sediment minimal.

Aus dem chemischen Gesichtspunkt ist Mumijo eine Naturmischung von organischen auch anorganischen Stoffen. Es besteht aus 26 Spurentenelementen, 10 Metalloxiden, 6 Aminosäuren, Steroiden, Phosphatlipoiden, Reihe von Vitaminen, ätherischen Ölen und weiteren biologisch aktiven Stoffen..

Das Wort Mumijo bedeutet wörtlich „den Körper vor den Krankheiten schützend“, „den Körper schonend“. In Gebieten, wo sich das Persische Reich ausgebreitet, ist der Begriff mum bis heute benutzt für die Bezeichnung von dem Wachsen.

Echte Mumijo - detailMumijo hat nichts zu tun mit den Mumien (mumia vera aegliptiaca), mit der Substanz, die eine Mischung aus dem Pulver von den durch Asphalt konservierten Mumien ist. Diese Substanz wurde zur Blutstillung benutzt.

Die Fundorte befinden sich hoch in den Bergen von Asien, aus geographischem Gesichtspunkt bilden sie ein Streifen über diese Gebirge. Die örtlichen Leute sammeln Mumijo in Höhlen und Felsenklüfte, in schwer zugänglichen Gebieten in den Höhen über 3000 m. Die Gruppe se begibt sich in das Gebirge für eine mehrwöchige Expedition, deren Ergebnis sind einige Sacke vom rohen Mumijo. Weil normalerweise die Sammlung von Mumijo die einzige Einnahmequelle für diese Leute ist, ist es klar, dass sie die Stelle von den Fundorte geheim halten und die Informationen vom Vater an Sohn übergegeben werden. Mumijo kommt auf den Höhlenwänden und –decken oder in den Klüften vor, in der Form von Tropfsteinen oder kleinen Stalaktiten, die durch ihren Form an die Tränen erinnern (darum der Name „Bergetränen“).

 

!